Krisen, Chancen und Veränderungen

„Wenn alles gegen dich zu sein scheint, dann erinnere dich, dass ein Flugzeug nur gegen den Wind abhebt und nicht mit dem Wind.“ –Henry Ford (amerikanischer Unternehmer)

Leben heißt wachsen – Krisen, Chancen und Veränderungen

Das Leben passiert und wir sind mittendrin!

Krisen lehren uns: Es geht auch anders und in vielen Momenten und Situationen mit weniger!

Durch die aktuelle Situation „Corona“ sind wir alle gezwungen unsere geliebte Komfortzone zu verlassen. Keiner hat aktuell darum gebeten aber die Situation ist ernst und wir müssen handeln, weil wir dazu aufgefordert werden und eine Notwendigkeit besteht.

Wir geraten in eine Krise, ganz unvorbereitet und zunächst auch ohne Plan.

Wie kommt es zu einer Krise?

Das Leben ist ein Fluss und Veränderungen sind die einzigen Konstanten. Diese Veränderungen kommen oft unerwartet und wir können selbst nichts dafür. Dass uns liebgewonnene Gewohnte und Vertraute ist plötzlich nicht mehr so, wie es vorher war oder wird in naher Zukunft auch bestimmt anders sein. Je nach Schwere dieser Veränderung, kann uns das vollständig aus der Bahn werfen.

Aber die Krise zeigt uns – Es geht auch anders und oft auch mit weniger!

Die Krise als Chance?!

Wir haben jetzt die Gelegenheit zu lernen, uns neu auszurichten und auch etwas zu gewinnen.

Das könnte etwa bedeuten, dass wir feststellen, welche Menschen uns wirklich wichtig sind und welche Kontakte wir nicht weiter aufrechterhalten wollen.

Wir setzen uns wieder mit Themen auseinander, die wir vorher nicht im Blick hatten und für die wir uns auch keine Zeit genommen haben.

Unser bislang durchgetakteter Tagesablauf mit vielen Terminen und Aktivitäten wird durchdacht und neu definiert.

Wir erkennen, was uns wirklich wichtig ist und auf was es uns ankommt, was wir im Leben brauchen um glücklich zu sein.

Zwangs Entschleunigung durch Corona

Viele von uns haben im Moment etwas mehr Zeit als gewollt. Die Tagesstrukturen haben sich verändert, wir müssen anders planen, bewerten Themen und Situationen neu, bedienen uns anderer Möglichkeiten Kontakte zu pflegen und uns auszutauschen. Überdenken unseren Alltag und erkennen manchmal auch, dass sich nicht alles zum Negativen entwickelt. Vertraute Abläufe und Routinen, Themen, die Sie im Schlaf bearbeiten können und ein berechenbarer Tagesablauf ohne große Überraschungen – so sieht eine klassische Komfortzone aus.

Wer sich auf seinem bekannten Terrain bewegt, erlebt nur selten Überraschungen, geht kaum Risiken ein, schließt Projekte und die alltäglichen Herausforderungen meist erfolgreich ab und erfüllt die Erwartungen von Familie, den Kollegen und auch den Vorgesetzten. Angenehm und ruhig ist es in der Komfortzone, die wir uns geschaffen haben. Hier fühlen wir uns wohl und hier kennen wir uns aus.

Wir haben aber auch schon einmal davon gehört – wer sich immer nur im gewohnten Rahmen bewegt und Veränderungen verhindert, entwickelt sich nicht weiter und macht es sich in einer Sackgasse gemütlich. Klar, diese Erkenntnis ist unbequem, aber deswegen ist sie nicht weniger wahr: Wer wachsen möchte und glücklich sein will, muss regelmäßig seine Komfortzone überprüfen, ausbauen und auch verlassen.

Ich möchte Sie gerne dazu motivieren, das Bestmögliche aus der aktuellen Situation zu machen.

Nutzen Sie die Zeit, sich neu auszurichten und aufzustellen und Ihre Strategien anzupassen.

Machen Sie sich jetzt auf Ihren Weg ich begleite Sie gerne.

Termine und Kosten nach telefonischer Absprache
unter 0160-93859699 oder info@burn-in-coach.de

Sabine Specht

Burn-In Coach und Trainer

Stresscoach – Burnoutberater – Psychologischer Berater
Onlinecoaching – Einzelcoaching – Workshops -Firmencoaching