Zuhören ist eine Kunst

Wer hinhört, hört nicht immer zu!

Aktives Zuhören als wirksame Basis für gute Gespräche!

Würdest Du von Dir behaupten, dass Du ein guter Zuhörer bist? Oder bist du eher das Gegenteil? Schweifen Deine Gedanken gerne einmal ab? Bildetest dir direkt ein Urteil und eine Meinung? Oder beschäftigst du dich gerne nebenbei mit anderen Dingen?

Zuhören ist heute zum Luxus geworden.  Wir leben in einer hektischen Welt. Keiner hat mehr Zeit. Alles muss schnell gehen. Viele Dinge müssen im Eiltempo erledigt werden. Das ist ein Nährboden für Missverständnisse! Nach Gesprächen ist man frustriert, einer ist auf den anderen böse. Im schlimmsten Fall war es das dann, mit der Diskussionsbasis. Häufig ist das Ego im Weg, keiner konnte dem anderen verständlich machen, was er wirklich sagen will.

Vielen Menschen fällt es zunehmend schwer, das eigene Ego zurücknehmen, dem anderen Raum zu geben und ein echtes Interesse zeigen. Die Worte des anderen nicht nur hören und wahrnehmen, sondern sich bemühen, sie auch zu verstehen.

Was will er wirklich? Was hat er zu sagen? Einfach nur zuhören, ohne Vorannahmen, Bewertungen und Interpretationen. Denn das sind mächtige Hindernisse in der zwischenmenschlichen Kommunikation und letztendlich auch in der zwischenmenschlichen Beziehung.

Im zwischenmenschlichen Bereich, egal ob im Job oder Privat, spielt das richtige Zuhören für gegenseitiges Verständnis eine ganz wichtige Rolle. Doch wie oft entstehen Missverständnisse in Unterhaltungen, obwohl man die gleiche Sprache spricht? Wie oft nehmen Gespräche einen Verlauf, den keiner hat kommen sehen? Jeder Mensch hat seine eigenen Erfahrungen und Vorstellungen, Meinungen und Vorurteile, die mit in die Sprache einfließen und somit die Botschaft verfälschen können.

Aktives Zuhören ist an dieser Stelle wichtig. Wer aktiv zuhört, nimmt sich die nötige Zeit für den anderen und schenkt dem Gegenüber verstärktes Interesse.

Aufmerksamkeit ist hierbei ein Schlüsselwort.